7 Juli 2021

Bern: Schussabgabe bei Waffenkontrolle

Am Mittwochmorgen hat sich bei einer Waffenkontrolle in einer Wachtkabine der Kantonspolizei Bern in Bern ein Schuss gel√∂st. Das Projektil drang in den Boden ein. Die genauen Umst√§nde werden untersucht. Am Mittwoch, 7. Juli 2021, um zirka 8.15 Uhr, ist es in einer Wachtkabine an der Sulgeneckstrasse in Bern zu einer ungewollten Schussabgabe gekommen. Gem√§ss aktuellem Kenntnisstand war ein Mitarbeiter der Kantonspolizei Bern im Begriff, eine Waffenkontrolle durchzuf√ľhren, als sich der Schuss aus der Waffe l√∂ste. Die Waffe war dabei auf den Boden gerichtet und das Projektil drang in den Boden ein. Eine Gefahr f√ľr Personen ausserhalb der Wachtkabine bestand demnach nicht. Der betroffene Mitarbeiter, der sich zu diesem Zeitpunkt alleine in der Kabine aufgehalten hatte, begab sich wegen Verdachts auf Geh√∂rprobleme in √§rztliche Kontrolle. Er ist gem√§ss aktuellen Kenntnisstand unverletzt. Weitere Untersuchungen sind im Gang.

(text:pd/bild:unsplash)