14 Januar 2021

Bern: Mietzinshilfe der Stadt l├Ąuft im Februar an

Der Berner Gemeinderat hat eine Verordnung zur st├Ądtischen Corona-Notunterst├╝tzung erlassen. Sie tritt am 1. Februar 2021 in Kraft und erfolgt in Form einer Mietzinshilfe f├╝r Unternehmen, die in der Stadt Bern steuerpflichtig sind.

Die vom Gemeinderat erlassene ┬źVerordnung ├╝ber die Corona-Notunterst├╝tzung┬╗ bezweckt die Unterst├╝tzung von Unternehmen in der Stadt Bern, die durch die Corona-Pandemie in wirtschaftliche Bedr├Ąngnis geraten sind. Sie soll in erster Linie kleinen Unternehmen zugutekommen, die durch den Bund und den Kanton nicht in vergleichbarer Weise unterst├╝tzt werden. Die Notunterst├╝tzung erfolgt in Form einer Mietzinshilfe. Sie kann mittels elektronischem Antragsformular durch die Vermieterschaft oder ihrer Vertretung ab 1. Februar 2021 auf der Webseite der Stadt Bern unter Wirtschaftsamt beantragt werden.

Die Stadt Bern leistet Mietinshilfe, wenn sich die Vermieterschaft mit ihrer Mieterschaft auf eine substanzielle Mietzinsreduktion im Zeitraum vom 1. November 2020 bis zum 31. M├Ąrz 2021 einigen. In diesem Fall beteiligt sich die Stadt Bern zur H├Ąlfte an der vereinbarten Mietzinsreduktion, aber h├Âchstens bis zu einem Maximalbeitrag von 3’500 Franken pro Monat. Der Berner Stadtrat hat insgesamt f├╝nf Millionen Franken f├╝r die Corona-Notunterst├╝tzung bewilligt.

Zum Start der Corona-Nothilfe wird der Gemeinderat Ende Januar 2021 die ├ľffentlichkeit detailliert ├╝ber die praktische Umsetzung des Unterst├╝tzungsprogramms informieren.

Veranstaltungen:

Im Moment sind keine Veranstaltungen geplant.

Bitte schauen Sie sp├Ąter wieder vorbei!