29 April 2021

Beh├Ârden fordern mehr Respekt im Wald

Der Wald hat im letzten Jahr viel Aufmerksamkeit erfahren. Die Corona-Pandemie hat dazu gef├╝hrt, dass die Bernerinnen und Berner den Wald als Naherholungsgebiet in seiner ganzen Vielfalt entdeckt und erkundet haben. Dies ist laut den Berner Kantonsbeh├Ârden einerseits erfreulich, andererseits auch problematisch. Damit der Wald als Erholungsraum erhalten bleibt, brauche es einen r├╝cksichtsvollen Umgang mit Pflanzen, Tieren und Infrastrukturen, so der Appell der Beh├Ârden.

„Es ist wichtig, dass die Leute auf den Waldwegen bleiben, die Hunde in der Brutzeit an die Leine nehmen und Feuer nur in offiziellen Feuerstellen entfachen“, sagt Rolf L├╝scher, Bereichsleiter Waldwirtschaft der kantonalen Waldabteilung bei einem Rundgang am Belpberg. Weiter bitten die Beh├Ârden auch um mehr Verst├Ąndis f├╝r Waldarbeiten. Es sei sehr wichtig, dass Absperrungen auch eingehalten w├╝rden. Sonst k├Ânne es bei zu schweren Unf├Ąllen kommen.

(text:mf/bild:pexels)