6 März 2021

Beat Feuz dank Platz 2 in Saalbach vor Disziplinensieg

Beat Feuz rückt der vierten Kristallkugel für den Gewinn des Abfahrts-Weltcups einen grossen Schritt näher. Der Emmentaler wird in Saalbach-Hinterglemm Zweiter und baut sein Polster vor dem Finale in Lenzerheide trotz eines Malheurs am Start auf 68 Punkte aus. Als einziger Verfolger verbleibt der Österreicher Matthias Mayer, der zehn Hundertstel hinter Feuz Dritter wird.

Den Sieg in der zweitletzten Abfahrt des Winters holt sich Weltmeister Vincent Kriechmayr. Der Ă–sterreicher, dem an der WM in Cortina das Speed-Double gelang, ist 17 Hundertstel schneller als Feuz. Dominik Paris, der Sieger von Garmisch, wird Vierter, Marco Odermatt zeitgleich mit Max Franz FĂĽnfter.

Mit seinem bislang besten Abfahrts-Resultat verkĂĽrzt Odermatt im Gesamtweltcup den RĂĽckstand auf Leader Alexis Pinturault auf 165 Punkte.

Gut gelaufen ist es auch für den Berner Oberländer Nils Mani. Erstmals nach seinem Kreuzbandriss im März 2018 fährt er in die Top 20. In der Weltcupabfahrt von Saalbach wird er 19.