21 Mai 2021

Bannwil: Gasbrenner hat zu Brand eines Einfamilienhauses gefĂĽhrt

Die Ermittlungen zur Ursache des Brandes eines Einfamilienhauses in Bannwil Ende April sind abgeschlossen. Das Feuer ist auf eine Fahrlässigkeit im Umgang mit einem Gasbrenner
zurĂĽckzufĂĽhren.

Am Dienstag, 20. April 2021, war bei einem Einfamilienhaus am Hogerrütiweg in Bannwil ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr Aare konnte den Brand löschen, verletzt wurde niemand.

Das Dezernat Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen zur Brandursache abgeschlossen. Denen nach ist das
Feuer auf eine Fahrlässigkeit im Umgang mit einem Gasbrenner zurückzuführen. Das Feuer griff vom Gasbrenner auf die Fassade über und breitete sich in der Folge bis hinauf zum Dachstock aus.

Nach aktuellen Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf mehrere Hunderttausend Franken. Der Sachverhalt wurde an die zuständige Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau rapportiert.

(text:pd/bild:beo)