18 Februar 2021

Anzeiger in Zukunft auch Digital

Die Gemeinden im Kanton Bern sollen ihre amtlichen Bekanntmachungen k├╝nftig auch elektronisch ver├Âffentlichen k├Ânnen. Der Regierungsrat hat die eAnzeiger-Vorlage zuhanden des Grossen Rates verabschiedet, wie er heute Donnerstag mitteilte. Er will damit einen weiteren Schritt zur Digitalisierung ├Âffentlicher Dienstleistungen machen. Die Neuerungen sollen mit einer ├änderung des Gemeindegesetzes m├Âglich werden.

Die Gemeinden ver├Âffentlichen heute ihre amtlichen Bekanntmachungen in gedruckter Form in einem amtlichen Anzeiger. Die Anzeiger werden allen Betrieben und Haushaltungen im Verteilgebiet kostenlos zugestellt.

K├╝nftig sollen die Gemeinden frei w├Ąhlen k├Ânnen, ob sie den amtlichen Anzeiger gedruckt oder in elektronischer Form publizieren wollen. Sie k├Ânnen auch beides gleichzeitig tun. Damit tr├Ągt der Regierungsrat nach eigenen Angaben einem wesentlichen Anliegen aus der Vernehmlassung Rechnung.

Die Publikation von amtlichen Mitteilungen ist eine gesetzliche Aufgabe. Das betrifft etwa Baugesuche, Reglements├Ąnderungen, Wahlen und Gemeindeversammlungen.

Der Umbruch im Anzeigerwesen zeigt sich am Beispiel des Anzeigers f├╝r die Region Bern, der w├Âchentlich in einer Auflage von 150’000 Exemplaren erscheint. Fr├╝her war er eine Goldgrube. In den letzten Jahren produzierte er regelm├Ąssig Defizite, welche die Gemeinden mit Steuergeldern decken m├╝ssen. Schon vor l├Ąngerem wurde deshalb der Ruf nach einer elektronischen L├Âsung laut.

(Text: sda/Foto: Archiv)