5 Juli 2021

Amazon-Gr├╝nder Bezos gibt Unternehmensleitung ab

Nach fast drei Jahrzehnten an der Spitze von Amazon gibt Konzerngr├╝nder Jeff Bezos am Montag die Leitung des US-Unternehmens an seinen Nachfolger Andy Jassy ab. Bezos bleibt aber Vorsitzender des Verwaltungsrats. Als n├Ąchstes will Bezos ins Weltall fliegen.

Bezos d├╝rfte die Geschicke des Konzerns als Vorsitzender des Verwaltungsrats aber auch k├╝nftig entscheidend mitbestimmen. Den Posten gibt er auf den Tag genau 27 Jahre nach der Gr├╝ndung von Amazon an seinen langj├Ąhrigen Wegbegleiter Andy Jassy ab, der bislang die boomende Cloud-Sparte leitete.

Am 5. Juli 1994 gr├╝ndeten Jeff Bezos und seine damalige Ehefrau MacKenzie in einer Garage bei Seattle einen Online-Buchladen. Daraus entstand einer der gr├Âssten, wertvollsten und m├Ąchtigsten Konzerne der Welt: Amazon. Seitdem f├╝hrt Bezos die Gesch├Ąfte des Unternehmens. Weltweit besch├Ąftigt das Unternehmen mehr als eine Million Menschen.

Damit ist nun Schluss. Der 57-J├Ąhrige will sich nach eigenen Angaben k├╝nftig anderen Projekten st├Ąrker widmen, etwa seinem Raumfahrtunternehmen Blue Origin. Am 20. Juli will er pers├Ânlich am ersten bemannten Flug des Unternehmens ins All teilnehmen. Der reichste Mensch der Welt will unter anderen seinen Bruder und eine 82-j├Ąhrige ehemalige US-Pilotin auf den Jungfernflug in den Weltraum mitnehmen.

Konkurriert wird er beim ersten Flug in den Weltraum vom britischen Milliard├Ąr Richard Branson, der mithilfe seiner Raumfahrtfirma Virgin Galactic bereits am 11. Juli Zivilisten ins Weltall fliegen will. Die Firma von Tesla-Chef Elon Musk will bis Ende des Jahres einen ersten Flug mit Weltraumtouristen starten. Dass Musk selbst mit an Bord sein will, ist bislang nicht bekannt.

(text:sda/bild:unsplash)