6 Juni 2023

Alarmstufe rund um Vulkan Popocatépetl in Mexiko herabgesetzt

Nach wochenlanger erhöhter AktivitÀt hat sich der Vulkan Popocatépetl in Zentralmexiko wieder beruhigt. Die Warnstufe sei deshalb von Gelb 3 auf Gelb 2 gesenkt worden, teilte die nationale Zivilschutzbehörde am Dienstag mit. Am 21. Mai war die Alarmstufe wegen heftiger Explosionen erhöht worden. Eine Evakuierung der umliegenden Dörfer war allerdings nicht nötig.

Um den knapp 5400 Meter hohen Berg, der 85 Kilometer sĂŒdöstlich von Mexiko-Stadt liegt, gilt aber noch immer eine zwölf Kilometer breite Sperrzone. Es wĂŒrden weiterhin leichte bis mittelstarke Explosionen sowie der Ausstoss von Asche und glĂŒhendem Gestein nahe dem Vulkan erwartet, hiess es in einer Mitteilung der Behörde.

Der PopocatĂ©petl (“Rauchender Berg”) ist einer der aktivsten Vulkane in Mexiko. Er liegt an der Grenze der Bundesstaaten MĂ©xico, Puebla und Morelos. Der jĂŒngste Ausbruch verursachte starken Ascheregen in den umliegenden StĂ€dten und Ortschaften.

(text:sda/bild:unsplash-symbolbild)