27 November 2021

2 Varianten f├╝r die Sanierung der Gemeindeverwaltung Beatenberg

Die Gemeindeverwaltung soll saniert werden, damit sie den heutigen und zuk├╝nftigen Anspr├╝chen gerecht wird.┬á Die jetzige offene B├╝roanordnung sei nicht mehr geeignet. Um interne und externe Gespr├Ąche diskret abhalten zu k├Ânnen, brauche es separate Sitzungszimmer, heisst es in der Botschaft zur Gemeinderversammlung vom 3. Dezember 2021. Die einzelnen Abteilungen sollen zudem st├Ârungsfrei und sicher arbeiten k├Ânnen. Lernende werden in allen Abteilungen ausgebildet, dem soll Rechnung getragen werden. Die Einrichtung soll f├╝r die Zukunft flexibel gestaltet sein.
Im Mai 2021 hat der Gemeinderat als Grundsatzentscheid beschlossen, den Ersatz von Sitz/Stehtischen und eventuell weiteren B├╝roeinrichtungen sowie den Unterhalt der R├Ąume der Gemeindeverwaltung (B├Âden, W├Ąnde, Beleuchtung, usw.) zu pr├╝fen. Im gleichen Zug sollte eine gr├Âssere Sanierung der Gemeindeverwaltung (Neuorganisation der B├╝ror├Ąumlichkeiten) in Betracht gezogen werden. Dazu wurde die HMS Architekten AG, Unterseen, beigezogen. Zudem sollte allenfalls auch die energetische Sanierung angeschaut werden. Ende August 2021 wurde ein erster Entwurf des Vorprojekts vorgestellt.
Es stehen nun 2 Sanierungsvarianten zur Auswahl. Eine, welche das Erdgeschoss und das Untergeschoss beinhaltet f├╝r 420’000 Franken und eine, welche nur das Erdgeschoss sanieren w├╝rde f├╝r 362’000 Franken. Der Gemeinderat bef├╝rwortet die Sanierung der Gemeindeverwaltung (Erd- und Untergeschoss) f├╝r 420’000 Franken.

Am 3. Dezember entscheidet die Gemeindeversammlung von Beatenberg ├╝ber die beiden Varianten.

(text:pd&msi/bild:beo)