6 Dezember 2021

110 000 Booster-Impfungen im Kanton Bern verabreicht

Der Kanton Bern wird heute bereits 110 000 Personen die Booster-Impfung verabreicht haben. Über 11 Prozent der impfbaren Bevölkerung haben somit bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten. Der Kanton Bern hat per Stand vom 2. Dezember rund 15 Prozent mehr Booster-Impfungen durchgefĂŒhrt als der Durchschnitt der Kantone.

Heute wurden weitere rund 180 000 Personen fĂŒr die Booster-Impfung frei gegeben. Die Terminbuchung kann sofort erfolgen. Es stehen in den Monaten Dezember, Januar und Februar sehr viele freie Termine zur VerfĂŒgung (stand heute rund 135 000), die sofort gebucht werden können. Es werden laufend weitere Termine dazu geschaltet. Die Terminbuchung erfolgt mit dem sechsstelligen Code und dem persönlichen Login ĂŒber https://be.vacme.ch. Die Booster-Impfung gibt es auch in den vier Impf-Pop-ups in den Einkaufszentren, wobei ebenfalls eine Registrierung notwendig ist. Die Walk-in-Möglichkeiten fĂŒr Booster-Impfungen wurden fĂŒr eine gewisse Zeit eingestellt.

Im Kanton Bern sind 74,2 Prozent der impfbaren Bevölkerung ĂŒber 12 Jahren grundimmunisiert. Dies entspricht 712 060 Personen.

Der Kanton fordert die nichtgeimpfte Bevölkerung auf, vom Angebot der Erst- und Zweitimpfungen zu profitieren. An einigen Impforten wird zudem der Einmal-Impfstoff Janssen (Johnson&Johnson) verimpft. Alle Informationen zu allen Impforten mit Angaben der verfĂŒgbaren Impfstoffe und Angaben zu den Öffnungszeiten unter www.be.ch/wo-impfen-bern.

Der KantonsĂ€rztliche Dienst (KAD) verschĂ€rft aufgrund der aktuellen epidemiologischen Lage die QuarantĂ€neregelungen fĂŒr Schulen. Sollten vier positive FĂ€lle in einer Klasse auftreten – sei es vor den Testungen oder anlĂ€sslich der Testungen – wird eine QuarantĂ€ne angeordnet. Der KAD behĂ€lt sich vor, diese Massnahmen weiter zu verschĂ€rfen, wenn es die epidemiologische Lage erfordert.

(text:pd/bild:unsplash)