Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort web




 

Mediainfo

Wird geladen...
-2°
Zur Wetterprognose
Heute

vo hie für hie - Radio BeO
eigenwerbung_mund1
Wetterprognosen für Interlaken
Heute Morgen
-2°
Ort wählen...

Frequenzen & Empfang

UKW / FM  IP-Radio  Internet Streaming  DAB/DAB+

 pdficonlargeRadio BeO Frequenzen & Empfang PDF Übersicht

UKW Frequenzen  (klicken um zu vergrössern):

radiobeo_ukw_empfang

Sender von Radio BeO (Luft) MHz

Bern – Aaretal – Gürbetal

Region Thun – Thunersee
BeO-Sender Niesen Webcams

Region Interlaken

Region Brienz-Meiringen

Grindelwald

Lauterbrunnen-Mürren-Wengen

Adelboden

Kandersteg

Gstaad-Saanenland

Lenk-St. Stephan

Niedersimmental-Diemtigtal

88.8

88.8


96.8

94.9

95.9

95.9

95.7

88.8

91.5

95.8

88.8

 

Kabelnetze MHz

Thun (Stereo)

Spiez

Interlaken (Stereo)

Bern / Belp (Stereo)

107.40

88.70

90.65

107.40


Weitere Frequenzen erhalten Sie unter www.swisscable.ch

nach oben


Radio BeO Streaming

Website 128kbit/s mp3

http://stream11.radiobeo.ch:8000/radiobeo.mp3.m3u

Player: Website eigener (HTML 5/ Flash http://www.radiobeo.ch ), Windows Media Player, Winamp, VLC, Itunes


Iphone APP 128kbit/s mp3

http://87.237.169.123:8000/radiobeo.mp3.m3u
oder
http://87.237.169.123:8000/radiobeo_iphone.mp3.m3u

Player: APPs für iOS Apple (iPhone, iPad..)


Android APP 128kbit/s mp3

http://stream11.radiobeo.ch:8000/radiobeo_iphone.mp3.m3u

Player: APPs für Android (u.a. Samsung HTC..)
Infos: http://www.radiobeo.ch/app-0815/


Green
256kbit/s mp3

http://radiobeo.mp3.green.ch/beo1.mp3.m3u

128kbit/s mp3
http://radiobeo.mp3.green.ch/beo.mp3.m3u

Player: Winamp, VLC


Swisscom TV 128kbit/s wma

http://asx.skypro.ch/radio/internet-128/radiobeo.asx
-> diese Datei öffnet folgenden Stream:

http://dms-cl-022.skypro-media.net/radiobeo-128
Player: SetopBox Swisscom, Windows Media Player


Anspeisung Kabelnetze Yplay.ch / Seeland 160kbit/s mp3
http://stream11.radiobeo.ch:8000/radiobeo_170kbps_vbr.mp3.m3u

Player: Windows Media Player, Winamp, VLC, Itunes

Oder ALT (sollte nicht mehr benutzt werden!)

http://87.237.169.123:8000/radiobeo_170kbps_vbr.mp3.m3u


TEST HD Stream (zurzeit nicht öffentlich)

320kbit/s aac
http://stream11.radiobeo.ch:8000/radiobeo_hd_plus.aac.m3u
Player: Winamp, VLC

1100kbit/s flac
http://87.237.169.123:8000/beolinear.flac
Player: VLC


TEST für sehr geringe Bandbreite / Netzprobleme / EDGE bei mobile: (zurzeit nicht öffentlich) 48kbit/s mp3
http://87.237.169.123:8000/48.mp3.m3u


Player download:

http://www.winamp.com

http://www.videolan.org/vlc/

http://www.apple.com/chde/itunes/download/

http://windows.microsoft.com/de-CH/windows/download-windows-media-player


SwisscomTV – Radio hören

http://www.swisscom.ch/de/privatkunden/hilfe/loesung/radio.html

nach oben


DAB & DAB+

DAB+ Versuch Niesen
DAB+ Antennen-Sender Niesen Kanal 6B 184MHz 50 Watt ERP

Beitrag DABplus-Versuchsabstrahlung-vom-Niesen
[audioplayer file=http://www.radiobeo.ch/wp-content/uploads/2013/09/dab_start_versuch_niesen_beitrag25Nov2015.mp3 titles=Radio-Beitrag-25.11.2015-ueber-die-DABplus-Versuchsabstrahlung-vom-Niesen]

Beitrag Generalversammlung-Radio-BeO-AG-Finanzen-Markt-Technologische-Entwicklung
[audioplayer file= http://www.radiobeo.ch/wp-content/uploads/2013/09/BeO-THEMA-Generalversammlung-Radio-BeO-AG-Finanzen-Markt-Technologische-Entwicklung-21-Juni-2016.mp3 titles= 20.06.2016-BeO-THEMA-Generalversammlung-Radio-BeO-AG-Finanzen-Markt-Technologische-Entwicklung]

Der Versuch wurde am 30.01.2016 beendet. Es war keine Verlängerung möglich.
Es gingen über 2900 Rückmeldungen zur Empfangsqualität von DAB+ bei Radio BeO ein. Radio BeO bedankt sich auf diesem Weg für diese profunden und sehr hilfreichen Rückmeldungen!

Zwischenbericht zum Download:

pdficonlarge

 Zwischenbericht_Abstrahlversuch_Projekt_Digital_Oberland

 

dab-swiss.ch

dab-swiss.ch

Versuchsabstrahlung Niesen Testsendung BEENDET

  • 28.11.2015 Ensemble ID neu 4888 (vorher 4200)
  • 28.11.2015 Christmas Radio Protection Level neu 2-A (vorher 1-A)
  • 16.12.2015 Bitrate Radio BeO 104 neu 80kbit (vorher 104kbit)
  • 16.12.2015 Protection Level Radio BeO 80 neu 1-A (vorher 3-A)
  • 16.12.2015 Sub Channel ID Radio BeO 80 neu 4F06 (vorher 4001)
    "FM Link" für  Programm Radio BeO 80
  • 01.01.2016 Ensemble Rekonfiguration v4 Neu SRF1 BE,FR,VS  Radio Tell, Lounge Radio, Dance Wave
  • 10.01.2016 Umstellung von DAB Mode 2 auf DAB Mode 1
  • 21.01.2016 Testtag SRG – BeO. PL Levels- & Leistungstests (Empfang kann schwanken)
  • 22.01.2016 Ensemble Rekonfiguration v5 (Final Tests)
  • 30.01.2016 Erfolgreicher DAB Versuch geht zu Ende
  • 10.02.2016 Evaluations- & Testbericht

Seit dem 26.11.2015 konnte Radio BeO im Rahmen eines grossangelegten DAB+ Versuches über das zukünftige Digital Radio „DAB+“ empfangen werden.

BeO 144 OM war darin das Programm, dass aus heutiger Sicht für den Regelbetrieb infrage käme.
Es bietet nebst der hohen Audioqualität zusätzlich Text- und Bildinformationen zur gespielten Musik.

pure_sensia_sls

Radio_BeO_144_SLS_Testdrive
Text- und Bildinformationen zur gespielten Musik beim Programm Radio BeO 144 – Radios: Pure Sensia (oben) und Revo Pixis

Das Ensemble Digital Oberland V5:

Digital Oberland V5_1

Digital Oberland V5_1

Empfangskarte der Hörerinnen und Hörer:  >Empfang melden

Grössere Karte anzeigen

GisGuide – on your side

 

Im Rahmen des Projekts Digital Oberland wurde auf dem Niesen eine Versuchsabstrahlung mit kleiner Leistung durchgeführt. Ziel des Versuchs war es zu eruieren, ob der Sendestandort Niesen für DAB+ geeignet ist. Das Abstrahlverhalten wurde mit Rückmeldungen aus der Hörerschaft und Messfahrten durch das Sendegebiet erfasst.

 

Die Sendeleistung war für den Versuch auf 50 Watt (ERP) beschränkt, was zur Folge hat, dass man in vielen Fällen BeO über DAB+ nur ausserhalb des Hauses empfangen konnte (vgl. Karte grüner bis max.roter Bereich).

Grün = Empfang möglich Rot = Empfang mangelhaft Weiss = kein Empfang
Legende: Grün = Empfang möglich Rot = Empfang mangelhaft Weiss = kein Empfang
 



Projekt Digital Oberland

Radio BeO kam sehr früh mit der digitalen Technik DAB in Kontakt. Schon im Jahre 1996 waren wir als eines der ersten Privatradios an einem Versuch zusammen mit SRG und PTT beteiligt und haben dadurch diese Verbreitungsart, ihre Vorteile, aber auch ihre Probleme kennen gelernt. Auch wenn das damalige DAB nun zu DAB+ weiterentwickelt wurde, sind doch die meisten Erkenntnisse aus dieser Zeit nach wie vor gültig.
2013 hat sich die Arbeitsgruppe Digitale Migration (AG DigiMig) formiert und sich das Ziel gesetzt, für die Radiobranche eine gemeinsame Strategie für die koordinierte Migration der Radioprogramme von UKW auf DAB+ zu entwickeln.
Beflügelt von der Arbeit der Digimig Gruppe kümmerten sich eine Gruppe von Führungs- und Fachkräften aus dem Kanton Bern um die Migrationslösung für das Berner Oberland. Die Radio Berner Oberland AG finanzierte die Projekteingabe und die Vorstudien.

1_Projekt_Digital-Oberland SMC Layer3
geplantes Versorgungsgebiet BE-FR-SO DAB+ Layer D03 (SMC)
Gelb: portabler indoor Empfang

Die bisher geplante Versorgung reicht nicht aus: Akteure, namentlich solche mit Ansprüchen auf eine sprachregionale Verbreitung in den Tälern, haben kaum eine Chance auf den Markeintritt. Das widerspricht dem Ziel der Medienvielfalt.

Radio BeO hat den Auftrag und auch den klaren Willen, nicht nur die Bevölkerung in dicht besiedelten Gebieten rund um den Thunersee und im Aaretal zu versorgen, sondern auch die kleinen Täler (beispielsweise Simmental, Lütschinentäler, Diemtigtal etc.) Dies im Sinne des Service Public und der Verbreitungspflicht.
Gemäss den aktuellen Vorschlägen (Stand 20.07.2015) ist dies aber nicht vorgesehen. Sinngemäss ergänzt das Projekt Digital Oberland die bereits bestehenden Projekte um mindestens zwei Faktoren: Qualität (Audio und Datenbandbreite) und Quantität (technische Reichweite und Durchdringung) des Empfangs. Deshalb orientieren sich die für das Projekt wichtigen Meilensteine hauptsächlich an der sicheren in-Haus-Versorgung.

 

In der Vorstudie wurden insgesamt 12 Lösungsvorschläge gegenübergestellt. (7 Grobplanungen mit 5 Detailvarianten). Die meiste Zustimmung erhielt der Lösungsvorschlag V6a.

Der in diesem Dokument dargelegte Lösungsvorschlag V6a hat drei Hauptvorteile:
• Guter Indoor-Empfang aller verbreitungspflichtigen Radios im Berner Oberland, auch in den Tälern
• Zusätzliche Text-, Bild- und Dateninformationen zur Stärkung des Service Public
• Bergradio der Zukunft: Energiesparend und emissionsarm bei planbaren Verbreitungskosten und vergleichsweise kleinen Investitionskosten

DigitalOberland_BAKOM
geplantes Versorgungsgebiet BEO D0X
Gelb: portabler indoor Empfang

Spätestens im Jahr 2024 sollen gemäss der aktuellen Planung alle Radioprogramme digital und hauptsächlich über DAB+ verbreitet werden. Alle analogen UKW-Sender der SRG und der Privatradios sollen bis zu diesem Zeitpunkt abgeschaltet sein. Die in unserem Sendegebiet wichtige Strecke von Bern bis Kandersteg (Autoverlad) muss voraussichtlich noch über 2024 hinaus mit UKW versorgt werden, um die Kompatibilität u. a. mit dem Ausland sicherzustellen.
Die DigiMig-Planung sieht vor, dass der Bund ein Zeitfenster öffnet, in dessen Rahmen die Lokalradios selbstverantwortlich und unter Berücksichtigung der jeweiligen regionalen Besonderheiten die digitale Migration organisieren.
 

Phase 1

Sender: Brienzer Rothorn, Niesen, Rinderberg, Männlichen.
Richtfunkzuführung: BeO Studio > Brienzer Rothorn, BeO Studio > Niesen, Niesen > Rinderberg, Niesen > Männlichen

BROT

Brienzer Rothorn

NIES (RENI)

Niesen

RBRG

Rinderberg

MAIT (MAEN)

Männlichen

Phase 2

Sender Thun, Harder, Rellerli, Lenk
Richtfunkzuführung Niesen > Thun, BeO Studio > Harder, Rinderberg > Rellerli, Rinderberg > Lenk

THUN

Thun

HARD

Harder

RLGT( SARE)

Rellerli

LEBU

Lenk

Phase 3

Sender Kandersteg, Frutigen & Geissholz
Richtfunkzuführung Niesen > Kandersteg, Niesen > Frutigen, Brienzer Rothorn > Geissholz

KNBL

Kandersteg

FRHO

Frutigen

GHLZ

Geissholz

 

Projekt Zeitraum

24.06.15 –

19.11.18


Kontakt für das Projekt Digital Oberland DAB+:

technik@radiobeo.ch
TEL 033 888 88 10


nach oben